Geteiltes Leid


geteiltes leid

geteiltes leid

 

Ein altes deutsches Sprichwort lautet „geteiltes Leid ist halbes Leid“. Die Ketten aus diesem Projekt sollen dem Träger ermöglichen genauso mit seiner Trauer umzugehen. Aus einem Hemd meines Vaters habe ich 24 Stoffstreifen gerissen und sie mit Anhängern aus angebranntem Holz zu Ketten gemacht. Am Anfang werden alle zusammen getragen und sind dabei recht schwer, aber mit der Zeit wird es leichter. Denn nach und nach kann man einen Strang verschenken - für einfühlsame Gespräche, gezeigte Anteilnahme oder eben einfach als Symbol für geteiltes Leid.