MinimalFlowers

Der Entwurf dieser Kollektion begann mit Saphiren.
Die facetierten, ovalen Steine sollten Teil einer Kollektion im Stil des Minimalismus werden.

Aus dem perfekt runden Kreis entstehen mit nur wenigen Eingriffen floral anmutende Formen

ReliefJewels

Diese Kollektion entwickelt sich fortwährend aus einer für mich neuen Technik. Ich erstelle Pressformen aus Papier. Silber wird zwischen positiver und negativer Form gepresst.
Bisher sind auf diese Weise Anhänger mit märchenhaften Motiven entstanden.
Außerdem Ohrringe und ein Anhänger mit grafischen, symbolhaften Motiven.

Mittelalter

Die Stücke dieser „Kollektion“ ergeben sich aus meiner Tätigkeit im Verein D’Buure1524 eV. In diesem Verein beschäftigen wir uns mit dem Bauernkrieg im Jahr 1524 im Schwarzwald. Auf Mittelaltermärkten und Lagern versuchen wir möglichst korrekt den Bauernhaufen aus dem Brigachtal wiederzugeben. In diesem Zusammenhang habe ich zunächst Wappen für einige Vereinsmitglieder hergestellt. Ich nehme zu den Lagern einen Werktisch mit und stelle live im Lager Schmuck ohne Strom her.

Kreise

Kreis, 1) Geometrie: eine ebene Kurve, deren Punkte von einem festen Punkt (Mittelpunkt M) einen festen Abstand haben.

2) Poesie: Der Kreis ist die perfekte, in sich ruhende Form. Trotzdem bleibt er ein ewiges Mysterium, das sich nie ganz errechnen lässt. Die unendliche Zahl Pi macht ein vollkommenes Erfassen unmöglich.

PolygonalAnimals

In modernen 3D Programmen werden Flächen zu lauter winzigen Dreiecksflächen aufgelöst. Von einem LowPolygonal spricht man, wenn die Anzahl der Flächen so sehr verringert wird, das die Dreiecke sich offenbaren.
Ich habe die Köpfe von 3 Tieren aus möglichst wenigen Dreiecksflächen entwickelt. Bär, Fuchs und Hase lassen sich sehen, sind aber auf diese Art abstrahiert.

PaperChristmas

Weihnachtsbaumschmuck aus Papier

Die flache Variante kann direkt aufgehangen werden.

Die räumlichen Kugeln regen zum weihnachtlichen basteln an, denn die Vorlagen müssen erst ausgeschnitten und zusammengeklebt werden.

Wahrzeichen

Zum Dorfjubiläum von Pfohren 2017 habe ich Anhänger gestaltet. Einen großen und kleinen Silberanhänger mit der Entenburg als Motiv, dem bekanntesten Gebäude von Pfohren. Die Entenburg ist ein Jagdschloss aus dem Jahr 1471, erbaut von Heinrich VI. von Fürstenberg.
Außerdem gibt es seitdem bei mir Anhänger vom Schnufer zu kaufen, der Fasnachtsgestalt von Pfohren. Der Schnufer geht auf eine Sage über Kaiser Karl den Dicken zurück. Er soll hier auf der Entenjagd im Sumpf umgekommen sein und deshalb als Schnufer (Schnaufer) nachts zu hören sein. In Wirklichkeit machen Eulen das Geräusch, die der Fasnachtsfigur ihre Gestalt gegeben haben.

Scherenschnitt

Eine Kollektion inspiriert von meiner Liebe für Märchen und meiner Vorliebe für die Sägetechnik.
Motive, die wie Scherenschnitte wirken, aber aus Silber gefertigte Anhänger sind.

SkylineDortmund

Ein Schlüsselbrett aus Acrylglac, das die Skyline von Dortmund in SchwarzGelb zeigt

Grüne Welle

Zeig Deine Liebe für unseren Planeten mit diesen Pflanzenbroschen. Aus MDF ausgelaserte Pflanzenumrisse, grün lackiert und mit einer silbernen Broschennadel versehen.

Gesticktes

Die einzigen Diamantanhänger in meinem Geschäft. Der Umriss des Diamanten ist auf eine Baumscheibe gestickt. Es gibt auch eine herzige Variante.

Blätter

Die Schmuckkollektionen mit Blätter Reliefs sind aus meiner Diplomarbeit entstanden. Dort symbolisieren Rosenblätter die schmerzhafte, dornige Liebe in der Trauerzeit.
Daraus sind mit der Zeit vielfältige Schmuckstücke entstanden. Nicht nur mit Rosenblättern, sondern auch mit Ahorn, Kastanien oder Kleeblättern.

Diplom

Im Jahr 2011 habe ich meine Diplomprüfung an der FH Düsseldorf im Fach Schmuck- und Produktdesign bestanden. Meine Kollektion "And the Rest is Silence" ist eine Arbeit zum Thema Trauerschmuck.

mehr erfahren

Studium

Hier seht Ihr eineige Arbeiten aus meinem Studium.

mehr erfahren